Auf Papier gesetzt

Ich habe gerade wieder ein bisschen im Netz herumgesucht (wir wissen ja: Online-Weihnachtsshopping sollte tunlichst nicht in ganz allerletzter Sekunde abgewickelt werden, immerhin drohen Wetterkatastrophen, die zu erheblichen Lieferschwierigkeiten führen können) und bin dabei auf die nicht gerade neuen, doch weiterhin sehr schönen Papiertaschen von Saskia und Stefan Diez gestoßen.

Diese wunderbar puristischen Accessoires firmieren gemeinhin, wahrscheinlich aus Gründen der „Catchiness“, als „papieren“, bestehen in Wahrheit aber aus Tyvek® (fühlt sich wunderbar korrekt an, so ein ® im Vorbeigehen einzustreuen, übrigens). Dabei handelt es sich um eine Kunstfaser, die so neu gar nicht ist und von DuPont patentiert wurde.

Wieder einmal ein schlagender Beweis für den ohnehin gern hochgehaltenen Umstand, dass, wenn auf formaler Ebene nicht mehr gar so viel geht, Materialinnovation als kompensatorisches Momentum herhalten darf, soll und muss.

Fazit? „I like“, wie es so schön im Facebook-Sprech heißt, sprachübergreifend nämlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s